Freiwillige Feuerwehr Lauterbrunn e.V.

02.10.2012 Leistungsabzeichen

Leistungsprüfung 02.10.2012



Freiwillige Feuerwehr Lauterbrunn legt erfolgreich Leistungsabzeichen ab

Am Dienstag, den 02.10.2012 legte die Freiwillige Feuerwehr Lauterbrunn in zwei
Gruppen unter der Leitung vom 1. Kommandant Robert Kraffczyk und Gruppenführer
Matthias Nowak erfolgreich das Leistungsabzeichen der Variante II ab.
Variante II beinhaltet die Wasserentnahme aus einem Gewässer mit Saugschlauch
und den direkt folgenden Angriffsaufbau zum Löschen eines Brandobjektes. Alle
Feuerwehrkameradinnen und -kameradenzeigten Knoten und Stiche entsprechend
der ausgelosten Mannschaftsposition. Je nach Vorqualifikation musste ab Stufe 3
auch Fahrzeugwissen sowie in Stufe 4 – Erste Hilfe Maßnahmen nachgewiesen
werden. Die beiden Führungskräfte stellten ihre Kenntnisse zusätzlich schriftlich
unter Beweis.
Unter den Augen der Prüfer, Kreisbrandmeister Martin Metzger, Ehren-Kreisbrand-
inspektor Werner Bröll und Schiedsrichter Bernd Schiffelholz, absolvierten die 13
aktiven Feuerwehrangehörige ihre Aufgaben in der vorgeschriebenen Zeit diszipliniert
und motiviert.
 















 
Die von Kreisbrandmeister Martin Metzger und seinem Team vergebenen Leistungs-
abzeichen reichten von Bronze (Stufe1) bis Gold-rot (Stufe 6).

Martin Metzger erwähnte bei der Urteilsverkündung, dass man sehe, dass hart gear-
beitet worden sei. Ebenfalls bedankte sich 1. Kommandant Robert Kraffczyk für die
Abnahme und lobte das hohe Engagement und die Motivation der Feuerwehrkameradin
und –kameraden für ihren Übungsfleiß. 1. Bürgermeister Josef Carteau bedankte sich,
auch im Namen der anwesenden Gemeinderäte ebenfalls bei Herrn Metzger und
seinem Team und der Freiwilligen Feuerwehr Lauterbrunn für ihren Einsatz.
 

Für Ehren-Kreisbrandinspektor Werner Bröll ist die heutige Leistungsabzeichen-
abnahme etwas Besonderes. Seine erste Tätigkeit als Schiedsrichter fand in
Lauterbrunn statt und heute schließt er seine Schiedsrichtertätigkeit in Lauter-
brunn ab. Für dieses Ereignis hielt Kreisbrandinspektor Rainer Kuchenbaur ein
Resümee seiner Laufbahn im Feuerwehrdienst. 46 Dienstjahre, davon 11 Jahre
als Kommandant, 6 Jahre als Kreisbrandmeister, 12 Jahre als Kreisbrandinspek-
tor, ab 1984 als Schiedsrichter und seit 2002 Ehren-Kreisbrandinspektor.
von links: Schiedsrichter Bernd Schiffelholz, Kreisbrandmeister Martin Metzger,
Schiedsrichter und Ehren-Kreisbrandinspektor Werner Bröll, 1. Kommandant
Robert Kraffczyk, 1. Bürgermeister Josef Carteau, Kreisbrandinspektor
Rainer Kuchenbaur

 

Im Bild die Erfolgstruppe der
Lauterbrunner Feuerwehr:
 
Von links: Schiedsrichter Bernd Schiffelholz, Ehren-Kreisbrandinspektor Werner Bröll,
Kreisbrandmeister Martin Metzger, Marco Nowak (Gold, Stufe 3), Alexander Meir (Silber,
Stufe 2), Maximilian Wieland (Bronze, Stufe 1), Matthias Nowak (Gold-blau, Stufe 4),
Manuel Ludwig (Bronze, Stufe 1), 2. Kommandant Daniel Stegmüller (Gold-blau,
Stufe 4), Andre Fischer (Silber, Stufe 2), Thomas Schiereis (Bronze, Stufe 1),
Tim Metzger (Bronze, Stufe 1), Maschinist Stefan Wieland (Gold-blau, Stufe 4),
Marina Wieland (Silber, Stufe 2), Maximilian Kraffczyk (Bronze, Stufe 1), 1. Kommandant
Robert Kraffczyk (Gold-rot, Stufe 6), 1. Bürgermeister Josef Carteau