Freiwillige Feuerwehr Lauterbrunn e.V.

22.10.2012 Feuerwehr im Kindergarten

Die Freiwillige Feuerwehr Lauterbrunn
im Kindergarten St. Vitus Lauterbrunn

 
Am 22.10.2012 besuchte die FF Lauterbrunn die Kinder vom Kindergarten St. Vitus
in Lauterbrunn.

In einer gemütlichen Runde wurde das bereits erlernte Wissen über die Feuerwehr abgefragt.
Wie z. B. lautet die Notrufnummer der Feuerwehr oder was macht die Feuerwehr
überhaupt. Dass, das natürlich jedes Kind weiß war klar, so viele Wortmeldungen
kamen auf einen Schlag auf dem 1. Kdt. Robert Kraffczyk zu. Unter anderem natürlich
das Feuer löschen, bei verschieden Unfällen Hilfe zu leisten, eine Kuh aus dem
Wasser holen aber auch einen Fallschirmspringer aus dem Baum herunter holen.
Und noch vieles mehr.
Feuerwehrfrau Marina Wieland stellte nun ihre persönliche Schutzausrüstung vor.
Alle Teile von den Stiefeln, Hose über die Jacke zum Feuerwehrhelm wurden erklärt.
Die Kinder durften sie in die Hand nehmen oder zumindest genau anschauen.
Wie verhält man sich nun, wenn ein Notfall eintritt. Auch auf diese Frage kamen sehr
viele Wortmeldungen. Wie z.B. die sogenannten „5 W´s“:
Was ist passiert
Wo ist es passiert
Wer spricht
Wie viele sind verletzt
Warten für weitere Fragen
Nun war der Ernstfall angesagt. Was ist zu tun, wenn der Rauchmelder Alarm gibt.
Wie verhalten sich die Kinder, welche im Turnraum (Keller) sind? Wie verhalten sich
die Kinder, welche in beiden Gruppenzimmern sind, auf der Toilette,
im Multifunktionsraum, Küche usw.…
Nach Betätigung der Rauchmelder ist in kürzester Zeit der Kindergarten evakuiert
und die Kinder an den vorgegeben Sammelstellen vollzählig versammelt.
Alle beteiligte sind sichtlich zufrieden, wie reibungslos diese Einsatzübung geklappt hat.
Bravo!

Nun kam endlich das Feuerwehrauto dran.

Interessiert lauschten die Kinder den Erklärungen und bestaunten die Gerätschaften der Feuerwehr.

wie z.B. die Pumpe, einige Kinder durften die Pumpe selber starten
und staunten wie leicht das ging




Auch des Kiga.-Personal durfte ihr Können unter Beweis stellen.
Jeder mußte einen Feuerlöscher betätigen.


natürlich durfte jedes Kind auch selber mal mit einem Strahlrohr spritzen


Strahlende, zufriedene und stolze Kinder sind sich einig:
Mit Feuer spielt man nicht, das weiß sogar der kleinste Wicht.